Mein Werdegang


Mein Lebenslauf

Ich bin 1961 in Recklinghausen geboren. Nach mei­nem Schul­ab­schluss 1977 habe ich zu­nächst ei­nen tech­ni­schen Be­ruf er­grif­fen und eine Tech­ni­ker­aus­bil­dung ab­ge­schlos­sen. Weil es mir viel Freu­de machte, "Po­ten­zia­le zu aktivieren", habe ich von 1989 an als An­lei­tungs­autor viele Jah­re lang Men­schen kom­pli­zier­te Technik gut ver­ständ­lich er­klärt .

Nach meiner Er­nen­nung zum öffent­lich be­stell­ten und ver­eidig­ten Sach­ver­stän­digen der IHK 1996 habe ich viel­fach als Me­dia­tor zwi­schen zer­strit­te­nen Kon­flikt­par­tei­en ver­mit­teln kön­nen. Dies habe ich 2011 mit mei­ner Coaching­aus­bil­dung auf pro­fes­sio­nelle Ba­sis ge­stellt und zudem eine Aus­bil­dung zum "Trai­ner für Gewalt­freie Kom­muni­ka­tion" nach Rosen­berg ab­solviert. Mein therapeutischer Werdegang ist auf der nächsten Seite unter "Meine Qualifikation" be­schrieben.

 

Meine Berufspraxis

Ich bin seit 1996 als Kommunikationstrainer und Mediator selbständig tätig, seit 2011 auch als aus­gebildeter Coach, inbesondere für Paar-Coaching und -mediation. Bei die­ser Tätig­keit habe ich lang­jährige Berufs­er­fah­run­gen mit zwischen­mensch­lichen Kon­flik­ten und Pro­ble­men sammeln können und darüber auch ein Buch verfasst.

Seit 2012 arbeite ich in eigener Praxis als psychothera­peu­ti­scher Heil­praktiker mit dem Schwer­punkt "Trauma­therapie", ba­sie­rend auf den Kon­zep­ten von Redde­mann, Sack, Nijn­hues/­Wat­kins, Foa und Fre­de­ricks sowie Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen nach Stangier, Clark & Ehlers sowie Beck und Ellis.


Technische Dokumentation

Technische Dokumentation ist der Ober­begriff für Kommu­nika­tion in Schrift­form über ein Pro­dukt, z.B. An­lei­tun­gen, Instruk­tio­nen, Infor­ma­tionen usw...

www.poetter-kommunikation.de

"Gewaltfreie Kommunika­tion" ist das Thema mei­ner zwei­ten In­ter­net­prä­senz, über die ich Trai­nings, Semi­nare und Coa­ching an­biete.

Coaching

Coaching bezeichnet eine Form von Beglei­tung, bei der die Ent­fal­tung von bis­lang nicht ge­nutz­ten / un­ent­deck­ten Poten­tialen im Vorder­grund steht. .

     

Meine Weiterbildung

 

Psychotherapie
  • Gesprächstherapie ba­sie­rend auf Ver­fahren nach Rogers, Ellis, Beck
  • Verhaltenstherapie für System­thera­peuten (IF Wein­heim)
  • Psychotraumatherapie (nach dem Curriculum der DeGPT)
  • Hypnotherapie (Milton Erickson)
  • EgoState-Therapie (Watkins)
  • Notfallseelsorge (EKvW)
  • Progressive Muskel­rela­xation (nach Jacobsen)
  • Autogenes Training (nach Schultz)
Coaching:
  • Coachingausbildung (Rosenberg)
  • Psychodrama (Moreno)
  • Transaktionsanalyse (Berne)
Persönlich:
  • Einzelselbsterfah­rung 190 h
  • Gruppenselbst­erfah­rung 150 h
  • ständige Super­vision durch eine renom­mier­te Trauma­klinik